Ergänzung für Energie-Effizienz-Experten

Haben Sie bereits erfolgreich eine Weiterbildung gemäß einer BAFA-Richtlinie zur Vor-Ort-Beratung abgeschlossen, qualifiziert Sie dieser Ergänzungslehrgang für die Beantragung und Begleitung von Fördermaßnahmen der KfW für Wohngebäude und die Energieeffizienz-Expertenliste der dena. Umfang: 80 UE

Übersicht
Zielgruppe
Zugangsvoraussetzungen
Inhalt
Umfang & Ablauf
Kosten
Anmeldung und Downloads

Zielgruppe

Dieser Ergänzungslehrgang richtet sich an Personen, die bereits erfolgreich eine Weiterbildung gemäß einer BAFA-Richtlinie zur Vor-Ort-Beratung  (z. B. Fernlehrgang „Energieberater Wohngebäude“) absolviert haben mit dem Ziel:

  • KfW-Fördermaßnahmen „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ zu begleiten (KfW-Programme 151/ 152, 153, 431, ausgenommen KfW-Effizienzhaus Denkmal)
  • sich auf die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes in der Kategorie „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude“ eintragen zu lassen

 Der Lehrgang entspricht formal und inhaltlich den Anforderungen:

  • an ergänzende Weiterbildungen bei bereits erfolgreich absolvierter Weiterbildung gemäß einer BAFA-Richtlinie zur Vor-Ort-Beratung gemäß dena-Regelheft für die Eintragung als Energieeffizienz-Experte für Förderprogramme des Bundes in der Kategorie „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Wohngebäude (KfW)“ (Stand 01.09.2015)

Dieser Lehrgang qualifiziert nicht zur Ausstellung von Energieausweisen nach GEG 2020.

Zugangsvoraussetzungen

Wir selbst stellen keine Zulassungsvoraussetzungen auf.

Dieser Lehrgang wird jedoch speziell für die Anforderungen des dena Regelhefts an eine „Ergänzende Weiterbildung (80 UE)“ angeboten und bedingt daher der Vorqualifikation durch:

  • eine erfolgreich absolvierte Weiterbildung gemäß einer Richtlinie zur Vor-Ort-Beratung (BAFA) (z. B. Fernlehrgang „Energieberater Wohngebäude“)

Bitte beachten Sie weiterhin, dass die mit dem Lehrgang erreichbaren Berechtigungen mit Anforderungen an den Teilnehmer verknüpft sind, insbesondere an seine berufliche Vorqualifikation. Die Entscheidung, ob die Anforderungen zur Erlangung einer Qualifizierung Dritter erfüllt sind, verbleibt bei der entsprechenden Institution. Wir überprüfen die Erfüllung der Anforderungen Dritter nicht. Im Zweifelsfall sollten Sie sich durch die einzelnen Institutionen bestätigen lassen, dass Sie die Anforderungen erfüllen. Leider können wir hierzu keine rechtsverbindliche Aussage treffen.

Details zu den zu erbringenden Vorqualifikationen können Sie dem Regelheft der dena entnehmen.

Inhalt

Der Fernlehrgang „Ergänzung für Energieeffizienz-Experten“ baut auf dem Wissen über Energieberatungen im Bestand bei Wohngebäuden auf und vermittelt praxisnah die Planung und Umsetzung von energetischen Sanierungsmaßnahmen und hocheffizienten Neubauten. Über die KfW-Effizienzhaus-Thematik hinaus setzt sich der Lehrgang mit der Konzeption von Passiv- und Plus-Energie-Häusern auseinander. Zudem werden dem Teilnehmer aktuelle Themen und neue Entwicklungen des energieeffizienten Bauens und Sanierens vermittelt und so die vorhandenen Fachkenntnisse aktualisiert.

Detaillierte Informationen zum Lehrgangsinhalt entnehmen Sie bitte dem Abschnitt über den Zertifikatslehrgang „Fachplaner Hocheffizienzgebäude“.

Umfang & Ablauf

Aufgrund des vorhandenen Vorwissens kann der Zertifikatslehrgang „Fachplaner Hocheffizienzgebäude“ (PEH) vergünstigt als ergänzende Weiterbildung „Ergänzung für Energieeffizienz-Experten“ (FE) mit 80 UE gebucht werden. Der Teilnehmer des FE-Lehrgangs erhält alle PEH-Lehrgangsinhalte, kann jedoch über die ihm bekannten Themen hinweglesen bzw. das Unterrichtsmaterial zur Wiederholung nutzen. Nach Abschluss erhält der Teilnehmer eine Bestätigung über 80 UE zur Vorlage bei der dena. Der Titel „Fachplaner TU Darmstadt für Passiv-, Effizienz- und Plus-Energie-Häuser“ ist den Teilnehmern des Zertifikatslehrgangs PEH vorbehalten.

Kosten

Die reguläre Lehrgangsgebühr beträgt:

  • 1.829,99 € (inkl. 19% MwSt.) bei einem Umfang von 80 UE

Mit Inkrafttreten des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) am 01.11.2020 sind die Energieeinsparverordnung (EnEV), das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) und das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) abgelöst worden.
Die geänderten Anforderungen stellen wir unseren Teilnehmer*innen ergänzend zur Verfügung. Die Lehrgangsunterlagen inkl. Einsendearbeiten und Prüfungen werden nicht angepasst.
Die KfW hat angekündigt, die Umstellung von der EnEV auf das GEG voraussichtlich Mitte 2021 zu vollziehen.

Nach wie vor können mit unseren Lehrgängen die in den Lehrgangsbeschreibungen genannten Qualifikationen erreicht werden – sofern auch die ggf. weiteren (beruflichen) Vorgaben erfüllt sind und die zeitlichen Anforderungen von BAFA und dena hinsichtlich der Übergangsregelung bis zum 30.06.2021 eingehalten werden.

Voraussichtlich Mitte bis Ende 2021 können unsere überarbeiteten Lehrgänge gebucht werden. Bis dahin bieten wir unsere Weiterbildungen zum ermäßigten Preis an.

Die ermäßigte Lehrgangsgebühr beträgt:

  • 1.647,00 € (inkl. 19% MwSt.) bei einem Umfang von 80 UE.

5% Nachlass auf die Lehrgangsgebühr erhalten wiederkehrende Teilnehmer des Lehrgangsangebotes des Veranstalters, Mitglieder von Kooperationspartnern des Veranstalters, Auszubildende, Studenten, Hochschulabsolventen (bis zu vier Jahre nach Studienabschluss), Arbeitssuchende und Rentner. Der Nachlass ist nicht kumulativ. Der Nachlass kann nicht mit einer öffentlichen Bildungsförderung kombiniert werden.

Bei Zahlung der gesamten Lehrgangsgebühr in einer Rate innerhalb von sieben Tagen nach Rechnungserhalt werden 3 % Skonto gewährt. Eine Zahlung in zwei Raten kann gegen eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von 59,50 € (inkl. 19% MwSt.) vereinbart werden.

In den Lehrgangsgebühren sind die für eine erfolgreiche Teilnahme notwendigen Leistungen enthalten (Studienunterlagen in digitaler Form, Betreuung, Teilnahme an Einsendearbeiten und Abschlussarbeit, Präsenzworkshop und Abschlussprüfung, Ausstellung der Teilnahmebestätigung und des Zertifikats).

Anmelden und Downloads

Wir hoffen, dass wir Ihr Interesse an unserem Lehrgang geweckt haben. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Nach Eingang Ihres Vertrags erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung, eine Kopie Ihres Vertrags, die Rechnung über die Teilnahmegebühr sowie die Zugangsberechtigung (Login und Passwort) zum ersten Lehrmaterial. Die Freischaltung dazu ist der Beginn Ihres Lehrgangs. Der Zugriff auf die Lehrmaterialien ist ab der Freischaltung zwölf Monate lang möglich.

Weitere Downloads:

Seitenanfang △